Vers
VEDA
jñānena tu tad ajñānam yeṣāṃ nāśitam ātmanaḥ | teṣām ādityavaj jñānaṃ prakāśayati tat param
„Wie die Sonne Dunkelheit vertreibt und alles erleuchtet, so zerstört göttliches Wissen Unwissenheit und enthüllt die transzendentale Absolute Wahrheit.“ — Bhagavad-Gītā 5.16

Die vedischen Schriften

sarvasya cāhaṃ hṛdi sanniviṣṭo mataḥ smṛtir jñānam apohanaṃ ca | vedaiś ca sarvair aham eva vedyo vedānta kṛd veda-vid eva cāham
„Ich weile im Herzen eines jeden, und von mir kommen Erinnerung, Wissen und Vergessen. Das Ziel aller Veden ist es, Mich zu erkennen. Wahrlich, ich bin der Verfasser des Vedānta, und ich bin der Kenner der Veden.“
— Bhagavad-gītā 15.15

Folgende bedeutende vedische Schriften sollen hier in Kürze vorgestellt werden:

Caitanya-Caritāmṛta und Caitanya-Bhāgavata

Śrī-Caitanya-Caritāmṛta ist die Biographie Śrī Caitanya Mahāprabhus, verfasst in Bengali von Kṛṣṇadasa Kaviraja Goswami im 16. Jahrhundert. Dieses Werk ist in drei Bücher unterteilt: Ādi-līlā, Madhya-līlā und Antya-līlā. Im Ādi-līlā werden die frühen Spiele Caitanya Mahāprabhus in Navadvipa bis zu seinem 24sten Jahr erzählt und im Madhya-līlā und Antya-līlā die Spiele nach seiner Einweihung in den Lebensstand der Entsagung.

Śrī Caitanya Mahāprabhu ist Kṛṣṇa, der Höchste Herr, selbst. Er erschien vor ca. 500 Jahren in Navadvipa, Bengalen, um die gefallenen Seelen dieses Zeitalters mit ekstatischer Liebe zu Gott zu segnen und sie aus dem Sumpf des materiellen Daseins zu befreien. Obwohl Kṛṣṇa selbst, erschien er als ein Geweihter Kṛṣṇas – zusammen mit vielen seiner ewigen Gefährten – aus seinem spirituellen Reich und lehrte durch sein Verhalten und seine Unterweisungen, wie sich ein makelloser Geweihter Kṛṣṇas verhält. Er propagierte das saṅkīrtana-yajña, das gemeinsame Singen der Heiligen Namen Gottes, des Hare Kṛṣṇa mantra, als den einfachsten und besten Vorgang im kali-yuga, um ekstatische Liebe zu Kṛṣṇa zu erlangen. Jeder, der ihn sah oder hörte, wurde durch seine Gnade augenblicklich mit dieser Liebe überwältigt. Śrī Kṛṣṇa Caitanya ist auch bekannt als Patita-pavana, Retter der Gefallensten. Unter vielen Seiner glorreichen Merkmale war er ein idealer Prediger des Śrīmad-Bhāgavatam, das reinen hingebungsvollen Dienst zu Kṛṣṇa, der Höchsten Persönlichkeit Gottes, lehrt. Caitanya Mahāprabhu lehrte das Bhāgavatam durch sein praktisches Beispiel.

Kṛṣṇadasa Kaviraja Goswami, der Autor des Caitanya-Caritāmṛta, war ein Schüler von Ragunatha dasa Goswami und Rupa Goswami, der ein vertrauter Geweihter Caitanya Mahāprabhus war. Kṛṣṇadasa Kavirajas Schüler war Narottama dasa Thakura, dessen Schüler war Visvanatha Cakravarti Thakura. Der Schüler Visvanatha Cakravarti Thakuras war Jaganatha dasa Babaji, dessen Schüler war Bhaktivinoda Thakura. Śrīla Bhaktivinoda Thakuras Schüler war Gaurakisora dasa Babaji, dessen Schüler war Śrīla Bhaktisiddhanta Sarasvati Thakura und Bhaktisiddhanta Sarasvati Thakuras Schüler waren Bhaktivedanta Swami Prabhupada, Śrīla Śrīdhara Swami und viele andere. Śrīla Bhaktivedanta Swami Prabhupada übersetzte das Caitanya-Caritāmṛta ins Englische und machte damit dieses wunderbare Werk der ganzen Welt zugängig.

„Die Caitanya-Caritāmṛta-Spiele Śrī Caitanya Mahāprabhus stellen eine sehr vertrauliche Literatur dar. Sie ist das Leben und die Seele aller Gottgeweihten. Diejenigen, die nicht in der Lage sind, diese Literatur zu genießen, die neidisch sind wie Schweine, werden sie sicherlich nicht schätzen. Doch das wird meinem Bestreben keinen Abbruch tun. Diese Spiele Śrī Caitanya Mahāprabhus werden sicherlich alle heiligen Menschen erfreuen, die ein reines Herz haben. Sie werden sie mit Sicherheit genießen. Wir wünschen uns, dass dies ihre Freude immer mehr steigern wird.“
— Caitanya-caritāmṛta, Madhya-līlā 25.283

Caitanya-Bhāgavata wurde von Vrindavan Das Thakura verfasst, der als der Vyāsa (Vyāsadeva verfasste das Śrīmad-Bhāgavatam oder Bhagavad-Purāṇa, Mahabharata u.a. Schriften) der Spiele Śrī Caitanyas angesehen wird. Es entstand bevor Kṛṣṇadasa Kaviraja Goswami sein Werk verfasste. Im Caitanya-Bhāgavata sind viele Spiele Śrī Caitanyas und Seiner Gefährten – besonders die frühen Spiele vor Caitanya Mahāprabhus Zeit in Jagannatha Puri – ausführlicher beschrieben als im Caitanya-Caritāmṛta. Dafür nehmen philosophische Erläuterungen und die Beschreibung der späten transzendentalen Spiele Śrī Caitanyas mehr Raum ein im Caitanya-caritāmṛta. Das Caitanya-Bhāgavata ist als Buch in englischer Sprache erhältlich. Außerdem gibt es eine wunderschöne Vertonung dieses ekstatischen Werkes.

„Die Spiele Śrī Caitanyas sind ein Ozean von Nektar. Ein einziger Tropfen dieses Ozeans kann die ganze Welt mit transzendentaler Glückseligkeit überschwemmen.“
— Caitanya-caritāmṛta, Madhya-līlā 18.228
„Möge dieser Herr, der als der Sohn Śrīmati Sacidevis bekannt ist, transzendental situiert sein in der innersten Kammer deines Herzens. Strahlend mit dem Glanz von geschmolzenem Gold erschien Er im Zeitalter des Kali durch Seine grundlose Barmherzigkeit, um zu geben, was keine andere Inkarnation je gegeben hat: den höchst erhabenen Geschmack göttlicher Liebe, den man im hingebungsvollen Dienst zu Kṛṣṇa kosten kann.“
— Caitanya-caritāmṛta, Adi-līlā 1.4